Spielberichte Saison 2013/14

Sonntag, 01.06.2014

 

TSV Leinfelden  - TSV                          0:6 (0:2)
Tore: 0:1 Bayrak (12.), 0:2 Briem (40.), 0:3 Andriola (56.), 0:4 Briem (82.), 0:5 Andriola (84., Foulelfmeter), 0:6 Andriola (86.)

Besonderes:  Bayrak verschießt Foulelfmeter (80.), Gelb-Rot für Khostwal (Leinfelden, 80.)

 

Am vorletzten Spieltag siegte die Weilerhauelf beim TSV Leinfelden klar mit 6:0. Der Sieg geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung und hätte sogar noch deutlicher ausfallen können. V.M.

 

TSV Plattenhardt: Steck, Kaipl, Garziella, Kovac, Kattenberg (72. Michelberger), Andriola, Giersdorf (57. Potsolidis – 77. Birkle), Müller, Jauch, Briem, Bayrak

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Marco Heintz / Tiefenbronn

Sonntag, 25.05.2014


SV Bonlanden  - TSV                                                 4:2 (1:0)
Tore: 1:0 Krämer (30.), 2:0 Mayer (50.), 3:0 Mayer (55.), 3:1 Andriola (70.), 4:1 Mayer (78.), 4:2 Andriola (89.)

Besonderes:   -


Mit 2:4 unterlagen wir im Derby und haben somit nur noch theoretische Chancen auf die Teilnahme an der Relegation. Unser Team zeigte sich zwar von Beginn an bemüht, spielte aber insgesamt zu brav und ohne Durchschlagskraft. Die TSV Defensive erlaubte sich Nachlässigkeiten, die von den Gastgebern gnadenlos bestraft wurden. Nach einer knappen Stunde führte Bonlanden bereits mit 3:0 und dem Anschlusstreffer durch Angelo Andriola folgte prompt das 4:1. Kurz vor Schluss konnte erneut Andriola mit dem 2:4 zumindest das Ergebnis noch etwas freundlicher gestalten.

V.M.

 

TSV Plattenhardt: Steck, Kaipl (57. Briem), Garziella (46. Potsolidis), Riegel, Kovac, Kattenberg (70. Brikle), Andriola, Giersdorf, Müller, Jauch, Briem, Bayrak

Zuschauer: 250

Schiedsrichter: Markus Teufel / Waldachtal

 

Sonntag, 18.05.2014


TSV  - TSV Münster                                          1:0 (0:0)
Tore: Fehlanzeige

Besonderes:   -


Bericht muss leider entfallen, da der Berichteschreiber kurzfristig weg musste. Sorry!

 

TSV Plattenhardt: Steck, Kaipl, Garziella (74. Birkle), Kovac, Kattenberg, Andriola (89. Dana), Giersdorf, Müller, Jauch, Briem (70. Riegel), Bayrak

Zuschauer: 200

Schiedsrichter: Vito Sperduto / Göppingen

Sonntag, 11.05.2014


MTV Stuttgart – TSV                                                         2:1 (0:0)
Tore: 1:0 Rommel (57.), 1:1 Andriola (87.), 2:1 Rommel (89.)

Besonderes:   -


In einem durchschnittlichen Bezirksligaspiel gab es nur sehr wenig Torraumszenen und die beiden Torspieler hatten einen recht ruhigen Nachmittag. Dem 1:0 der Gastgeber ging eine fatale Nachlässigkeit der TSV-Abwehr voraus, die sich den Ball so lange hin und her spielte, bis er irgendwann beim Gegner war, der das Geschenk dankend annahm. Erst nach dem Rückstand spielte unsere Elf intensiver nach vorne und konnte sich kurz vor dem Ende auch mit dem Ausgleich belohnen. Dome Riegel verlängerte eine Flanke per Kopf zu Angelo Andriola, der aus 15 Meter überlegt einschoss. Leider hatte das Unentschieden jedoch nur 2 Minuten Bestand. Der Schiedsrichter übersah eine kilometerweite Abseitsstellung, die Heimelf nahm auch dieses Geschenk dankend an und markierte den Siegtreffer.   V.M.

 

TSV Plattenhardt: Steck, Kaipl, Garziella, Kovac (79. Riegel), Andriola, Giersdorf, Müller, Küz (58. Kattenberg), Jauch, Michelberger(66. Birkle), Bayrak

Zuschauer: 55

Schiedsrichter: Jochen-Thilo Reinhardt / Bad Wildbad

Sonntag, 04.05.2014


TSV – NK Croatia Zagreb Stgt.                             1:0 (0:0)
Tor: 1:0 Kattenberg (78.)

Besonderes:   Gelb-Rot Michelberger (TSV, 45.)


Die Weilerhauelf trat ohne ihren Torjäger Paulo Bayrak an, der kurzfristig ausfiel und tat sich gegen die sehr defensiv spielenden Gäste recht schwer. Die Umstände, dass Angelo Andriola nach einer halben Stunde verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste und Patrick Michelberger mit dem Halbzeitpfiff Gelb-Rot sah machten die erwartet schwierige Aufgabe  für die Gastgeber nicht einfacher. Aber Trainer Russo bewies mit der Einwechslung von Dennis Kattenberg ein glückliches Händchen. Nachdem Dennis zunächst mit einem Kopfball noch scheiterte erzielte er in der 78. Minute mit einem Seitfallzieher, Marke Tor des Monats, den Siegtreffer.     V.M.

 

TSV Plattenhardt: Steck, Kaipl, Garziella, Kovac, Andriola (37. Kattenberg), Giersdorf, Müller, Küz (84. Dana), Jauch, Briem (77. Riegel), Michelberger

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Nicolas-Jan Schmieder / Rottenburg

 

Sonntag, 27.04.2014


Spvgg Möhringen - TSV                                      0:2 (0:2)
Tore: 0:1 Bayrak (21.), 0:2 Bayrak (42.)

Besonderes:   Gelb-Rot Weber (78.), Küz (88.) und J. Müller (90+4), Rot Jordan (88.)


9 x Gelb, 3 x Gelb-Rot und einmal Rot – irgendwie passte das nicht zu der vom Verband für diesen Spieltag ausgerufenen Fair-Play Aktion. Aber das Spiel war nicht wirklich unfair sondern wie es sich für ein Derby gehört, hart umkämpft. Nach der Heimpleite gegen Feuerbach hat Trainer Russo sein Team kräftig umgebaut und mit Marvin Jauch sogar einen Jugendspieler in die Startelf gestellt. Beide Teams zeigten eine ordentliche Leistung, die Spielanteile waren ziemlich ausgeglichen, nur vor dem Tor erwies sich der TSV als deutlich abgebrühter. Während die Gastgeber ihre guten Möglichkeiten kläglich versemmelten oder am souveränen Keeper Tim Steck scheiterten, schlug TSV-Top-Torjäger Paulo Bayrak schon in der ersten Spielhälfte zweimal eiskalt zu. In der 21. Minute nahm er im Strafraum ein Zuspiel von Küz auf und schoss den Ball aus spitzem Winkel durch die Beine des Möhringer Torhüters. Kurz vor dem Seitenwechsel sein zweiter Streich. An der Strafraumgrenze nahm er einen langen Flankenball auf, umkurvte den heraus eilenden Torwart und schob locker zum 2:0 ein. Möhringen steckte trotz des Rückstandes nicht zurück, aber auch im zweiten Durchgang lautete das Motto der Stürmer „Heut ist nicht unser Tag“. Die Weilerhauelf blieb stets hellwach, hatte noch gelegentliche Konterchancen und verwaltete den Vorsprung recht clever.   V.M.

 

TSV Plattenhardt: Steck, Kaipl (46. Riegel), Garziella, Kovac, Andriola, Giersdorf (73. Dana), Müller, Küz, Jauch, Bayrak, Michelberger (67. Kattenberg)

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Ricco Sessler / Rottenburg

Sonntag, 13.04.2014

 

TSV – Spvgg Feuerbach                                       3:5 (2:3)
Tore: 1:0 Bayrak (3.), 1:1 Haklaj (16.), 1:2 Bozoglu (27.), 2:2 Kaipl (28.), 2:3 Wohlfahrt (31.), 2:4 Besser (59.), 2:5 Ekinci (83.), 3:5 Giersdorf (85., Foulelfmeter)

Besonderes:   - 

 

Mit einer sehr dürftigen Leistung verloren wir nicht nur das Spiel gegen Feuerbach, sondern gleichzeitig auch den 2. Tabellenplatz. Dabei fing es eigentlich optimal an, denn schon nach 3 Minuten verwertete Paulo Bayrak eine Flanke von Ivica Kovac zur frühen Führung und der TSV dominierte die Anfangsviertelstunde. Das war‘s dann aber auch schon mit der TSV-Herrlichkeit. Die Abwehr zeigte sich fortan schläfrig und das Spiel nach vorne bestand ausschließlich aus lang geschlagenen Bällen. Die Gäste hingegen spielten munter auf, glichen in der 16. Minute nach einem Missverständnis in der TSV Abwehr aus und gingen nach einer halben Stunde durch einen von der Mauer abgefälschten Freistoß in Führung. Unser Team konnte zwar postwendend das 2:2 erzielen - Andi Kaipel traf per Kopfball nach einer Freistoßflanke von Bernd Giersdorf – aber nur 2 Minuten später erzielte Wohlfahrt das 3:2 für Feuerbach. Das erwartete Aufbäumen nach dem Seitenwechsel blieb aus, im Gegenteil, Besser und Ekinci schraubten den Rückstand auf 5:2 hoch, bevor Bernd Giersdorf fünf Minuten vor Spielende per Foulelfmeter das dritte TSV Tor erzielte.   V.M.

 

TSV Plattenhardt: Busse (46. Hohl), Kaipl, Riegel, Kovac (45. Kattenberg), Andriola, Giersdorf, Müller, Küz, Suhr (75. Rave), Briem, Bayrak

Zuschauer: 170

Schiedsrichter: Stefan König / Dobel

Sonntag, 30.03.2014


SC Stammheim – TSV                                              1:1 (1:0)
Tore: 1:0 Maghrebi (39.), 1:1 Riegel (88.)

Besonderes:  -


Strahlender Sonnenschein, ganz Fußballdeutschland kickt wieder auf Naturrasen (auch die Zweite des SC Stammheim), nur die Erste bevorzugt den Kunstrasen. Großer Sport!!!

Egal, unsere Jungs zeigten ein ordentliches Spiel und hatten in der ersten Spielhälfte genügend Chancen um damit gleich zwei Spiele zu gewinnen. Leider blieben jedoch alle ungenützt und es kam wie es kommen muss, Stammheim ging kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber stärker, ohne sich jedoch zwingende Tormöglichkeiten zu erspielen. Die Partie war jetzt ausgeglichen und der TSV lief weiter dem Rückstand hinterher. Knapp 10 Minuten vor dem Ende hätte dann endlich der Ausgleich fallen müssen. Torjäger Paulo Bayrak hatte freie Bahn Richtung Tor, zog aus 15 Meter ab und scheiterte am Keeper. Erst in der 88. Minute erlöste Dominik Riegel den TSV-Anhang. Schlitzohr Angelo spitzelte den Ball durch die Beine seines Gegenspielers und Dome traf aus 5 Metern zum 1:1 Endstand.

Anzumerken wäre noch die überragende Leistung des 69 (!!!) jährigen, Ex-Bundesligaschiedsrichters Peter Correll. Eine derart souveräne und ruhige Spielleitung habe ich in der Bezirksliga selten gesehen.   VM

 

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl, Riegel, Kovac (54. Kattenberg), Andriola, Birkle, Müller, Küz, Suhr (73. Michelberger) Briem (73. Jauch), Bayrak

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Peter Correll / Heilbronn

Sonntag, 30.03.2014


TSV – TV Zuffenhausen                                         2:1 (2:1)
Tore: 1:0 Andriola (15.), 1:1 Bormann (22.), 2:1 Briem (44.)

Besonderes:   -


Herrliches Wetter, Heimsieg, Platz 2 erfolgreich verteidigt, TSV-Fußballerherz was willst du mehr? Okay, spielerisch bleibt noch Luft nach oben, aber nach dem holprigen 2:2 im letzten Auswärtsspiel hat sich unsere Elf gesteigert und den wichtigen Dreier eingefahren. Im ersten Durchgang stellten wir das klar bessere Team und gingen folgerichtig auch in Führung. Ein schönes Zusammenspiel zwischen Angelo Andriola und Reto Briem bescherte nach einer viertel Stunde die Führung. Leider hielt diese jedoch nicht allzu lange, denn Bormann nutzte nach 22 Minuten eine Unachtsamkeit in der TSV Abwehr zum Ausgleich. Nachdem dann Paulo Bayrak und Dominik Riegel zwei Großchancen zur erneuten Führung nicht verwerten konnten war es Reto Briem, der kurz vor dem Pausenpfiff den TSV Anhang erlöste. Nach einer Ecke von Dominic Küz markierte er per Kopf das 2:1. Im zweiten Spielabschnitt taten sich die rot-weissen dann recht schwer, während die Gäste recht forsch aufspielten und auf den Ausgleich drängten. Aber die Russo-Truppe wehrte sich tapfer und konnte den Vorsprung letztendlich über die Zeit retten.    VM.

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl, Riegel, Andriola (78. Michelberger), Birkle, Giersdorf (46. Kattenberg), Müller, Kovac, Küz, Briem, Bayrak (90. Bektas)

Zuschauer: 190

Schiedsrichter: Marius Haller / Stuttgart

Sonntag, 23.03.2014


SSV Zuffenhausen – TSV                                         2:2 (0:1)
Tore: 0:1 Eigentor (20.), 0:2 Bayrak (49.), 1:2 Erdemir (57., Foulelfmeter.), 2:2 Khostwal (67.)

Besonderes:   -


Als gefühlte Niederlage muss das Unentschieden beim SSV Zuffenhausen angesehen werde. Eine knappe Stunde lief alles nach Plan und der TSV führte, nach einem Eigentor aus der 20. Minute und einem Kopfballtreffer von Paulo Bayrak, scheinbar sicher mit 2:0. Dann setzte Regen und Graupelschauer ein und der Platz war jetzt nicht nur extrem holprig sondern auch noch rutschig. Bayrak vergab eine sehr gute Torchance und im Gegenzug entschied der Schiri nach einem Zweikampf zwischen Kovac und Kuzu auf Elfmeter. Der Anschlusstreffer erweckte den Kampfgeist der Gastgeber, unsere Jungs hielten nicht entschlossen dagegen und fingen sich 10 Minuten später fast folgerichtig den Ausgleich ein. In der verbleibenden Spielzeit war die Begegnung völlig offen, aber echte Tormöglichkeiten gab es auf beiden Seiten nicht mehr.    V.M.

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl, Riegel, Kovac (60. Michelberger), Kattenberg (83. Briem),  Andriola, Giersdorf, Müller, Rave (79. Suhr), Küz, Bayrak

Zuschauer: 55

Schiedsrichter: Konstantin Glikin / Bad Friedrichshall

Sonntag, 16.03.2014


TSV – VfL Stuttgart                                                 5:0 (2:0)
Tore: 1:0 Küz (38.), 2:0 Andriola (45.), 3:0 Bayrak (46.), 4:0 Bayrak (58.), 5:0 Bayrak (67.)

Besonderes:   Rote Karte für Fuchs (VfL, 40.)


TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl), Garziella, Kovac, Kattenberg (59. Bektas),  Andriola (75. Briem), Giersdorf, Müller, Rave (70. Michelberger), Küz, Bayrak

Zuschauer: 180

Schiedsrichter: Soner Celkin / Neidlingen

Sonntag, 09.03.2014


TSV Mühlhausen – TSV                                                3:2 (2:2)
Tore: 1:0 xxx (08.), 1:1 Andriola (22.), 2:1 Haufe (35.), 2:2 Küz (41.), 3:2 Rück (70., Handelfmeter)


Besonderes:   Gelb-rot für Kovac (80.) Köngeter (90.) Bayrak (90.+4)


Nachdem sich unser Team in der Vorwoche beim Tabellenführer sehr engagiert und einsatzfreudig präsentierte, zeigten sie in Mühlhausen eine äußerst pomadige, halbherzige Vorstellung und verloren folgerichtig mit 3:2. In einer ganz schwachen ersten Halbzeit hatten unsere Elf noch Glück und konnte die zweimalige Führung der Gastgeber ausgleichen. Zunächst trat Angelo Andriola mit einem abgefälschten Schuss zum 1:1 und später verwandelte Dominic Küz einen Freistoß aus 28 Meter zum 2:2. Nach dem Seitenwechsel waren unsere Jungs zwar etwas wacher, aber trotzdem noch lange nicht gut. Zudem hatten sie dann auch noch etwas Pech, als Ivica Kovac der Ball im Strafraum an die Hand sprang und Mühlhausen per Strafstoß auf 3:2 erhöhen konnte. Bei diesem Ergebnis sollte es dann auch bis zum Schlusspfiff bleiben.    V.M.

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl (77. Riegel), Kovac, Kattenberg (51. Michelberger, ) Andriola, Birkl, Giersdorf (84. Briem), Müller, Rave, Küz, Bayrak

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Marcel Schaich / Leutenbach

Sonntag, 02.03.2014


Calcio LE – TSV                                                    2:0 (1:0)
Tore: 1:0 Tosun (10.), 2:0 Basol (56.),


Besonderes:   Gelb-rot für Malbasic (89.) und Meha (90.+2) beide Calcio


Wie so oft im Fußball hielt ein Spitzenspiel nicht das, was die Zuschauer erwartet hatten. Packende Torraumszenen waren leider Mangelware und der hochgelobte Tabellenführer hatte bis Mitte der zweiten Halbzeit keine einzige Torchance aus dem Spiel heraus. Brauchte er allerdings auch nicht, den es gibt ja auch noch Standards und die nützte Calcio effektiv. In der 10. Minute kam Abwehrrecke Kaan Tosun nach einer Freistoßflanke völlig freistehend zum Kopfball und markierte das 1:0. Beim zweiten Treffer zirkelte Emrah Basol einen Freistoß aus 23 Metern unhaltbar genau in den Torwinkel. Auf der Gegenseite verpufften die Standards an diesem Tag wirkungslos und auch die wenigen, schön herausgespielten Tormöglichkeiten brachten keinen Erfolg. So zum Beispiel nach einer halben Stunde, als sich Angelo Andriola nach Vorarbeit von Daniel Rave aus 12 Metern quasi die Ecke aussuchen konnte, aber den bereits am Boden liegenden Keeper anschoss. Unterm Strich hat sich unser Team zwar recht gut verkauft, aber letztendlich vielleicht doch etwas zu viel Respekt vor der Echterdinger Multi-Kulti Truppe gezeigt.  V.M.

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl, Kovac (80. Michelberger), Kattenberg, Andriola, Birkl, Giersdorf, Müller, Rave, Küz, Bayrak

Zuschauer: 280

Schiedsrichter: Jochen-Thilo Reinhardt / Bad Wildbad

Sonntag, 15.12.2013


TSV – SV Sillenbuch                                            5:2 (1:0)
Tore: 1:0 Kattenberg (14.), 2:0 Bayrak (50.), 2:1 Blessing (53., Foulelfmeter), 3:1 Bayrak (56.), 3:2 Raitze (67.), 4:2 Küz (79.), 5:2 Bayrak (85.)

Besonderes:   Giersdorf scheitert mit Foulelfmeter am Pfosten (34.)


Mit einem 5:2 Sieg verabschiedete sich unser Team in die Winterpause. Vor allem in der ersten Spielhälfte lief nach der 4 wöchigen Pause nicht alles rund, auch wenn wir nach einer knappen viertel Stunde in Führung gehen konnten. Nach einem Ballverlust der Sillenbucher Abwehr erkannte Dennis Kattenberg, dass der Keeper zu weit vor dem Tor stand, zog aus 34 Metern ab und traf. In der 34. Minute hätte Bernd Giersdorf die Führung ausbauen können, scheiterte mit seinem Elfmeter nach Foul an Arthur Birkle aber am Pfosten. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel dann das 2:0. „Katte“ setzte sich auf links prima durch und passte überlegt quer zum freistehenden Paulo Bayrak, der nur noch einschieben musste. Nur 3 Minuten später verkürzten die Gäste per Foulelfmeter durch den Ex-Plattenhardter Sascha Blessing auf 2:1 bevor weitere 3 Minuten später erneut Bayrak mit einem herrlichen Volleyschuss vom linken Strafraumeck den alten Abstand wieder herstellte. Nachdem dann einige gute Chancen zur endgültigen Entscheidung liegen gelassen wurden, kamen die Gäste in der 67. Minute zum erneuten Anschlusstreffer. Erst als dann 11 Minuten vor dem Ende eine Freistoßflanke von Dominic Küz an Freund und Feind vorbeisegelte und im Tor landete war die Partie entschieden. Paulo Bayrak setzte dann noch mit seinem 3. Treffer zum 5:2 den Schlusspunkt der torreichen Partie.    V.M.

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl, Birkle, Kattenberg (78. Riegel), Andriola, Garziella, Giersdorf, Briem (76. Rave), Küz, Müller, Bayrak (87. Kovac)

Zuschauer: 160

Schiedsrichter: Max Riethmüller / Tübingen

Sonntag, 17.11.2013


Sportfreunde Stgt. – TSV                                      0:2 (0:1)
Tore: 0:1 Andriola (26.), 0:2 Andriola (85.)

Besonderes:   -


Mit einem glanzlosen 2:0 Sieg erledigten unsere Jungs die Pflichtaufgabe beim Tabellenschlusslicht. Die Gastgeber wehrten sich von Beginn an tapfer und unser Team tat sich auf dem ungewohnten Hartplatz recht schwer. Nach einer knappen halben Stunde brachte Angelo Andriola den TSV in Führung. Nach einem schönen Pass von Michi Suhr schlenzte er den Ball aus 12 Metern mit dem linken Außenrist ins rechte Toreck. Mit dem Vorsprung im Rücken hätte unsere Elf jetzt eigentlich beruhigt aufspielen können, aber dem war nicht so. Die Partie war recht zerfahren und da wir nicht in der Lage waren nachzulegen hatten die Sportfreunde sogar immer wieder Möglichkeiten zum Ausgleich. Erst 5 Minuten vor dem Ende machte Andriola mit seinem 15. Saisontor den Sieg perfekt. Nach Zuspiel von Patrick Michelberger knallte er aus 10 Metern den Ball unhaltbar ins Netz.   V.M.

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl, Kattenberg, Andriola, Garziella, Giersdorf (85. Bektas), Briem (80. Rave), Küz, Suhr, Müller, Focht (64. Michelberger)

Zuschauer: 80

Schiedsrichter: Luca Michilli / Stuttgart

Sonntag, 10.11.2013


TSV– TSV Leinfelden                                         1:1 (0:0)
Tore: 1:0 Kattenberg (60.), 1:1 Zug (67.)


Besonderes:   Rote Karte Tusino (78. Gegenspieler beleidigt) und Bayrak (88. Gegenspieler beleidigt)


Leider konnten unsere Jungs die Pflichtaufgabe gegen den Tabellenvorletzten nicht erfüllen und kamen über ein Unentschieden nicht hinaus. Die Begegnung war ähnlich trist wie das Wetter, uns fehlte der Schwung der letzten Wochen und Leinfelden spielte deutlich besser als es der Tabellenplatz vermuten lässt. In der ersten Spielhälfte gab es auf beiden Seiten 2 gute Chancen, die Tore sollten aber erst im zweiten Durchgang fallen. Zunächst traf Dennis Kattenberg mit einem tollen Schuss aus knapp 20 Meter zur Führung (60.) aber schon wenige Minuten später glich Lukas Zug im Anschluss an eine Freistoßflanke aus, indem er den Ball aus kurzer Distanz aus dem Gewühl heraus im Tor unter brachte. Die letzten 12 Minuten gehörten dann dem Schiedsrichter, der erst Dino Tusino und dann auch noch Paulo Bayrak wegen Beleidigung des Gegenspielers mit rot vom Feld schickte. Das Unentschieden geht aufgrund unserer schlechten Leistung völlig in Ordnung, ärgerlicher sind die beiden Roten Karten, aber wenn ein Schiedsrichter seine Macht ausspielen will kann man nix dagegen machen. Da muss dann halt auch mal ein Spieler 100 Meter weit laufen um den Ball zu holen, während der Schiri grinsend den Ersatzball weg kickt. Großer Sport!    V.M.

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl, Kattenberg, Andriola, Birkle (79. Garziella), Giersdorf, Rave (70. Briem), Küz, Suhr, Tusino, Bayrak

Zuschauer: 80

Schiedsrichter: Manuel Linder / Dettingen

Sonntag, 03.11.2013


TSV– SV Bonlanden II                                           1:0 (0:0
Tor: 1:0 Andriola (71.)


Besonderes:   -


Mit einem genialen Freistoßtor entschied Schlitzohr Angelo Andriola das Derby gegen Bonlanden II. 70 Minuten waren gespielt, Freistoß aus 19 Meter Torentfernung, Dominic Küz steht bereit um mit rechts von halblinks zu schießen, aber dann zirkelt Angelo nach 2 Metern Anlauf den Ball mit links über die Mauer ins linke Toreck. Grandios! Bis dahin und auch danach war die Partie relativ ausgeglichen. Beide Teams schenkten sich nichts, spielten aber fair und hatten auch mit dem tiefen Geläuf und vor allem dem sehr stürmischen Wind zu kämpfen. Schon in der ersten Spielminute hatte Küz die erste TSV-Chance, aber Keeper Brenken war auf dem Posten und lenkte seinen Schuss mit den Fingerspitzen übers Tor. Auch nach einer halben Stunde war Brenken hellwach und entschärfte eine Einschussmöglichkeit von Dennis Kattenberg der sauber freigespielt wurde und freie Bahn hatte. Aber auch die Gäste hatten Tormöglichkeiten. Ein Kienle Freistoß landete mit Windunterstützung auf der Latte (18.) und nach einem Kopfball von Wüllbier durfte auch TSV Schlussmann Busse sein Können unter Beweis stellen und den Ball zur Ecke abwehren. Nach dem Seitenwechsel zeichnete es sich ab, dass wohl das Team gewinnen wird, das den ersten Treffer erzielt. So war es dann auch, Dank der Cleverness des derzeit „größten“ TSV-Spielers.    V.M.

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl, Riegel (63. Müller), Kattenberg (67. Michelberger), Andriola, Birkle, Suhr (57. Giersdorf), Rave, Küz, Tusino, Bayrak

Zuschauer: 310

Schiedsrichter: Markus Teufelk / Waldachtal

Sonntag, 27.10.2013


TSV Münster – TSV                                               1:3 (1:1)
Tore: 1:0 Gökce (2.), 1:1 Bayrak (39.), 1:2 Briem (88.), 1:3 Bayrak (90.)


Besonderes:   -


Mit 3:1 siegten unsere Jungs im Duell der Verfolger beim TSV Münster und stellten damit unter Beweis, dass sie zu Recht so weit vorne in der Tabelle zu finden sind. Die Gastgeber legten stürmisch los und gingen schon nach 2 Minuten in Führung. Gökce traf nach einem schnell vorgetragenen Angriff von der Strafraumgrenze. Beflügelt von dem frühen Treffer war Münster klar spielbestimmend und erst nach einer halben Stunde fand unser Team zu seinem Spiel und konnte auch Akzente in der Offensive setzen. Nach 39. Minuten lies der Keeper der Platzherren den Ball nach einem scharf getretenen Freistoß von Andriola nach vorne abprallen, Paulo Bayrak stand da wo ein Torjäger stehen muss und staubte zum Ausgleich ab. Mit dem Pausenpfiff hätte die Russo-Truppe dann eigentlich in Führung gehen müssen, aber Angelo Andriola scheiterte nach einem Querpass von Bayrak aus 2 Metern am Torhüter. Die zweite Spielhälfte war dann völlig offen, beide Teams kämpften verbissen und waren bemüht das Spiel für sich zu entscheiden. In der 88. Minute hatten dann die Rot-Weissen das Glück des Tüchtigen, Nach einem Eckstoß wurde der Ball zunächst abgewehrt und irgendwie bugsierte ihn dann der eingewechselte Reto Briem über die Torlinie. In der letzten Minute machte dann Paulo Bayrak mit einem sehenswerten Lupfer über den Keeper alles klar und den Auswärtssieg perfekt.     V.M.

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl, Riegel, Kattenberg, Andriola, Birkle (46. Müller), Giersdorf, Rave (75. Briem), Küz, Tusino (33. Suhr), Bayrak

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Jan-Hinnerik Schünemann / Ellwangen

Sonntag, 20.10.2013


TSV – MTV Stuttgart                                            5:2 (2:1)
Tore: 1:0 Andriola (19.), 1:1 Köng (20.), 2:1 Andriola (26.), 3:1 Rave (45.), 3:2 Friess (87.), 4:2 Andriola (90.+3.), 5:2 Michelberger (90.+4)


Besonderes:  


Auch wenn es kurz vor Schluss mal etwas eng wurde, der Sieg gegen den MTV war hochverdient. Schon nach knapp 60 Sekunden hätte Paulo Bayrak nach einem Ausrutscher beim Abschlag des Gästekeepers die Führung erzielen können, aber sein Schuß streifte nur den Außenpfosten. Besser machte es der erneut stark aufspielende Angelo Andriola nach 19 Minuten. Nach feinem Zuspiel von Bayrak vollstreckte er aus 12 Metern überlegt zum 1:0. Doch die Freude währte nur kurz, denn bereits im Gegenzug konnte der MTV ausgleichen. König hatte nach einem Abwehrfehler freie Bahn und lies Tim Steck im TSV-Kasten keine Chance. Unser Team zeigte sich jedoch unbeeindruckt, stürmte munter weiter und ging erneut in Führung. Andriolas Freistoß wurde von der Mauer abgeblockt, sein abgefälschter Nachschuss landete dann jedoch zum 2:1 im Netz. Mit dem Pausenpfiff erhöhte die Weilerhauelf gar auf 3:1. Nach einer Hereingabe von rechts scheiterte zunächst Bayrak am Torhüter aber Rave stand goldrichtig um den Abpraller mühelos zu verwerten. Nach dem Seitenwechsel spielte das Team von Trainer Russo nicht mehr mit letzter Konsequenz, kam aber trotzdem zu mehreren guten Tormöglichkeiten. So scheiterte zum Beispiel allein Paulo Bayrak gleich 3-mal freistehend vor dem Torwart.

Nachdem dann Fries kurz vor Ende der offiziellen Spielzeit nach einer Freistoßflanke das überraschende 3:2 köpfte wäre es fast nochmal spannend geworden, aber Paulo Bayrak erwies sich dann als überragender Vorbereiter und legte erst für Andriola und dann für Michelberger mustergültig auf. Die beiden Torschützen hatten keine Mühe, die sauberen Querpässe zu verwerten.     V.M.

TSV Plattenhardt: Steck (68. Hohl), Kaipl, Riegel, Kattenberg (83. Michelberger), Andriola, Birkle, Giersdorf, Rave (68. Suhr), Küz, Tusino, Bayrak

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Jörg Belser / Derendingen

Sonntag, 13.10.2013


NK Croatia Zagreb – TSV                                     1:5 (1:1)
Tore: 0:1 Rave (3.), 1:1 Osmanovic (40.), 1:2 Andriola (61.), 1:3 Bayrak (78.), 1:4 Andriola (80.), 1:5 Andriola (90.+1.)

Besonderes:   -


Auswärtssieg!!!

Konnte leider nicht mit dabei sein… V.M.

TSV Plattenhardt: Steck, Kaipl, Riegel, Focht, Andriola, Birkle, Giersdorf, Rave (72. Suhr), Küz (89. Kattenberg), Tusino, Bayrak (87. Michelberger)

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Florian Buller / Leonberg

Sonntag, 06.10.2013


TSV – Spvgg Möhringen          4:3 (1:2)
Tore: 0:1 Renz (2.), 1:1 Focht (14.), 1:2 Renz (38.), 1:3 Müller J. (67.), 2:3 Küz (74.), 3:3 Bayrak (83.), 4:3 Andriola (87.)


Besonderes: 

 

In einer torreichen Begegnung siegte unser Team knapp aber letztendlich verdient. Schon in der zweiten Spielminute gingen die Gäste in Führung. Renz legte sich den Ball an seinem Gegenspieler vorbei und schoss aus 15 Metern trocken, flach ins Eck. Horst Focht konnte in der 14. Minute nach Zusammenspiel mit Andriola zum 1:1 ausgleichen. Plattenhardt war jetzt am Drücker, aber die Gäste machten das Tor. Nach einem blitzsauberen Konter war es erneut Renz, der den Möhringern die 2:1 Halbzeit-Führung sicherte. Als dann Jakob Müller mit dem 1:3 in der 67. Minute den Vorsprung weiter ausbaute schien die Partie eigentlich schon gelaufen. Aber die Weilerhau-Elf zeigte viel Moral, erkannte, dass dem Gegner die Kräfte schwinden, krempelte die Ärmel hoch und blies zum Sturmlauf. Nach 74. Minuten brauchte Dominic Küz den Querpass von Paulo Bayrak nur noch einzuschieben und es stand 2:3. Nur eine Minute danach hatte Bayrak die Möglichkeit zum Ausgleich, scheiterte aber im Duell mit dem Gästekeeper. Kurze Zeit später mache er es dann besser, indem er eine Kopfballweiterleitung von Kaipl perfekt verarbeitete und eiskalt zum 3:3 einschoss. Während die Gäste nun sichtlich am Boden waren, wollte unser Team noch mehr und wurde dann auch kurz vor Schluss für den tollen Einsatz belohnt. Nach einer Freistoßflanke von Küz war der unermüdliche Angelo Andriola per Kopf zu Stelle und markierte das viel umjubelte 4:3.   V.M.

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl, Focht (38. Kattenberg), Andriola, Birkle, Giersdorf, Müller, Rave (88. Suhr), Küz (90. Garziella), Tusino, Bayrak

Zuschauer: 130

Schiedsrichter: Nelson Vieira / Wimsheim

Donnerstag, 03.10.2013


Spvgg Feuerbach – TSV                                                  4:0 (3:0)

Tore: 1:0 (39.), 2:0 (43.), 3:0 (45.), 4:0 (79. Foulelfmeter)


Besonderes:   Gelb-rot Nkansah (89. Feuerbach)


Nach 7 Spielen ohne Niederlage und zuletzt ansprechenden Leistungen, kamen wir in Feuerbach mit dem 0:4 böse unter die Räder.

Bis zur 39. Spielminute war die Begegnung offen, dann nahmen sich unsere Jungs eine Auszeit, die von den Gastgebern gnadenlos ausgenützt wurde. 3 Gegentreffer binnen 6 Minuten und die Partie war gelaufen. In der 79. Minute erhöhte Feuerbach per Foulelfmeter gar auf 4:0. Es gibt Tage, da geht einfach gar nix. Bezeichnend dafür war der von Paulo Bayrak verschossene Foulelfmeter in den Schlussminuten. Jetzt gilt es die derbe Niederlage schnell abzuhaken, denn in 3 Tage steht ja schon der nächste Spieltag an.   V.M.

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl, Focht (46. Potsolidis / 61. Michelberger), Andriola, Birkle, Giersdorf (46. Kattenberg), Müller, Rave, Küz, Tusino, Bayrak

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Talih Ilbaz / Dettingen

Sonntag, 29.09.2013


TSV – SC Stammheim                                             1:1 (1:1)
Tore: 0:1 Cinque (34.), 1:1 Andriola (43.)


Besonderes:   -


Wie erwartet stellte sich mit dem SC Stammheim ein Topteam der Liga im Weilerhau vor. Aber auch die Elf von Trainer Marco Russo zeigte, dass sie zu Recht auf einem vorderen Tabellenplatz steht. Nach anfänglich klaren Vorteilen für die Gäste entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf gutem Bezirksliga-Niveau, das letztendlich mit einem für beide Seiten akzeptablen Unentschieden endete. Stammheim hatte zwar mehr vom Spiel, Plattenhardt aber in der zweiten Spielhälfte die besseren Chancen. Die Tore fielen schon vor dem Seitenwechsel. Michele Cinque brachte die Gäste nach einer guten halben Stunde in Front. Nachdem er kurz zuvor noch im Duell gegen Keeper Tim Steck gescheitert war tauchte er erneut frei vor dem Tor auf und traf zum 0:1 aus TSV Sicht. Kurz vor dem Seitenwechsel wurde dann Plattenhardts Kleinster mal wieder zum Größten. Ein Zuspiel von Dome Küz  verarbeitete Angelo Andriola volley aus 17 Meter zum Ausgleich. Ein Treffer Marke ‚Tor des Monats‘ den der Schütze noch lange nach dem Spiel in alle Details zerlegte^^.

V.M.

TSV Plattenhardt: Steck, Kaipl, Riegel, Focht (75. Garziella), Andriola, Birkle, Giersdorf, Rave (86. Michelberger), Küz, Tusino, Bayrak

Zuschauer: 140

Schiedsrichter: Chris Fels / Betzingen

Sonntag, 22.09.2013


TV Zuffenhausen - TSV                                             1:3 (1:1)
Tore: 1:0 Prechter (8.), 1:1 Bayrak (43.), 1:2 Andriola (48.), 1:3 Kattenberg (90.)


Besonderes:   -


Mit einer spielerisch guten, und kämpferisch hervorragenden Leistung brachte unsere Elf verdient 3 Punkte von der Schlotwiese mit in den Weilerhau. Die Russo-Truppe begann sehr aktiv, fing sich aber beim ersten Angriff der Platzherren gleich einen Gegentreffer ein. Nach einer Freistoßflanke von rechts stand Prechter am 2. Pfosten frei und drosch den Ball in die Maschen. Erst kurz vor dem Seitenwechsel fiel dann der hochverdiente Ausgleich. Angelo Andriola steckte überragend zu Paulo Bayrak durch, der frei vor dem Tor stand und keine Mühe hatte, seinen 8. Saisontreffer (!) zu erzielen. Gleich nach der Pause die Führung für den TSV. Bayrak tankt sich auf rechts durch, passt flach zur Mitte, Andriola ist zur Stelle und spitzelt den Ball mit der Pike ins Netz. Die Gastgeber wurden jetzt offensiver, aber unser Team hielt mit viel Einsatz dagegen und kam auch immer wieder zu Torchancen. In der 70. Minute hatte Andriola nach feiner Vorarbeit von Rave und Bayrak die große Chance zur Entscheidung, verstolperte aber leider. Im Gegenzug Glück für die Rot-weißen, als der Ball nach einer Ecke vom Pfosten ins Feld zurücksprang. 4 Minuten vor dem Ende hielt dann Keeper Tim Steck die Führung fest, indem er den Schuss des frei vor ihm stehenden Mavinga entschärfte. In der Schlussminute machte dann der eingewechselte Dennis Kattenberg alles klar. Nach Zuspiel von Bayrak traf er von halb rechts zum 1:3.    V.M.

TSV Plattenhardt: Steck, Kaipl, Riegel, Focht, Andriola, Birkle (46. Potsolidis), Giersdorf (76. Suhr), Rave (73. Kattenberg), Küz, Tusino, Bayrak

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Tobas Grauf / Marbach

Sonntag, 15.09.2013

TSV – SSV Zuffenhausen                                         5:2 (2:2)
Tore: 1:0 Andriola (1.), 2:0 Rave (12.), 2:1 Biesinger (28.), 2:2 Mataija (33.), 3:2 Bayrak (58.), 4:2 Bayrak (71.), 5:2 Bayrak (84.)

Besonderes:   Gelb-Rot Göktas (Zuffenhausen, 84.)

Die Gastgeber fanden sehr gut ins Spiel und erzielen bereits in der ersten Spielminute die Führung. Angelo Andriola legte sich am linken Strafraumeck den Ball zurecht um den Ball über den herauslaufenden Keeper schlenzen. Schon nach 12 Minuten fiel der 2. TSV Treffer. Daniel Rave hielt aus knapp 30 Metern einfach mal drauf und dem Gästetorwart rutschte der Ball durch die Hände. Wie aus dem Nichts kam dann Zuffenhausen nach einer halben Stunde zum Anschlusstreffer. Biesingers Schuss aus 40 Meter Entfernung senkte sich maßgerecht unter die Querlatte. Die Gäste bekamen jetzt Auftrieb und erzielten nur kurze Zeit später den überraschenden Ausgleich. Mataija, Zuffenhausens auffälligster Spieler war über rechts frei durch und traf per Schuß ins kurze Eck aus 10 Metern. Nach dem Seitenwechsel scheiterte zunächst Dominik Riegel mit einem Kopfball an der Querlatte (47), bevor dann Geburtstagskind Paulo Bayrak mit einem lupenreinen Hattrick für klare Verhältnisse sorgte. In der 58. Minute stand er goldrichtig, als Andriola 3 Verteidiger austanzte, ihm der Ball dann aber versprang und bei Paulo landete der locker einschießen konnte. Die Treffer zum 4:2 und 5:2 können in die Rubrik „Schulbuchmäßig vorgetragene Angriffe“ eingeordnet werden. Zunächst wurde Lalo Potsolidis auf rechts sauber freigespielt und passte mustergültig quer zum neuen TSV-Torjäger, der aus 10 Metern eiskalt verwertete. Beim nächsten Treffer schlug Youngster Rave eine präzise Flanke von recht und Paulo war wieder zur Stelle, diesmal per Kopf und erzielte Saisontor Nummer 7.

V.M.

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl, Riegel, Focht (69. Potsolidis), Andriola, Birkle, Giersdorf, Rave (86. Suhr), Küz (78. Michelberger), Tusino, Bayrak

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Fotis Josifidis / Albstadt

Sonntag, 08.09.2013


VfL Stuttgart – TSV                                             2:7 (0:0)
Tore: 1:0 Carvalho (47.), 1:1 Küz (54.), 2:1 Bakir (58.), 2:2 Bayrak (63.), 2:3 Bayrak (70.), 2:4 Giersdorf (82.), 2:5 Andriola (86.), 2:6 Kattenberg (88.), 2:7 Bayrak (89.)

Besonderes:   -

 

Einer torlosen ersten Spielhälfte folgten unterhaltsame und aus TSV Sicht erfreuliche 45 Minuten mit 9 Treffern. Die Tore im Schnelldurchlauf:

1:0 – Nach einem langen Ball war Andi Kaipl zu unentschlossen, Carvalho war plötzlich frei durch und traf für die Gastgeber.

1:1 – Nach Foulspiel an Andriola setzte Dominic Küz den Freistoß aus 17 Metern unten rechts ins Tor.

2:1 – Auf der Gegenseite führte der VfL einen Freistoß schnell aus und während sich unsere Jungs noch sortierten lag der Ball bereits in den Maschen

2:2 -  Freistoß Küz, Kopfball Paulo Bayrak

2:3 – Wieder Freistoß Lüz, Bayrak staubt den Querschläger ab

2:4 – Angelo Andriola scheitert im Duell am Torwart und während alle diskutieren wer denn nun wen gefoult hat, haut Bernd Giersdorf den Ball aus über 40 Metern ins verwaiste Tor

2:5 – Der eben erst eingewechselte Daniel Rave wird am Strafraumeck gefoult, Andriola nimmt Maß und trifft

2:6 – Wieder Rave, sauberer Pass zu Dennis Kattenberg der keine Mühe hat zu vollenden

2:7 – Der Torspieler wehrt einen Schuss von Katte ab, Paulo steht da, wo ein Torjäger stehen muss und macht seinen 3. Treffer

V.M.

 

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl, Riegel, Focht, Kattenberg, Andriola, Birkle, Giersdorf, Küz (85. Rave), Suhr (61. Potsolidis),Bayrak

Zuschauer: 130

Schiedsrichter: Daniel Mende / Plüderhausen


Sonntag, 01.09.2013


TSV – TSV Mühlhausen                                       1:0 (1:0)
Tore: 1:0 Bayrak (30

Besonderes:   -


Gewonnen, Mund abputzen, fertig. So lautet das Fazit aus TSV Sicht nach einem Spiel in dem beide Teams keine Glanzpunkte setzen konnten. Den einzigen Treffer erzielte Paulo Bayrak nach einer halben Stunde. Im Anschluss an einen Eckball verwertete er den Abpraller aus kurzer Distanz. Die Gäste konnten die Begegnung zwar weitgehendst ausgeglichen gestalten, ließen im Angriff aber jegliche Durchschlagskraft vermissen. Diese fehlte auch der Weilerhauelf um gegen Ende der Partie einen der vielen Konter erfolgreich abzuschließen und damit den Sack zu zu machen. So scheiterte zum Beispiel Arthur Birkle aus aussichtsreicher Position am Pfosten (85.)

V.M.

 

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl, Andriola, Riegel, Kattenberg (80. Focht), Bayrak, Giersdorf, Müller, Küz (68. Briem), Michelberger (70. Birkle),Tusino, ,

Zuschauer: 130

Schiedsrichter: Stipe Brnic / Stuttgart

Sonntag, 25.08.2013


SV Sillenbuch – TSV                                              1:1 (0:0)
Tore: 0:1 Andriola (63.), 1:1 Fenchel (78.)

Besonderes:   Gelb-Rot Müller (TSV, 82.)


Im Vergleich zum Auftaktspiel gegen Calcio zeigte sich unser Team zwar deutlich verbessert, kam aber über ein Unentschieden leider nicht hinaus. In einer recht munteren 1. Spielhälfte kamen beide Teams zu guten Tormöglichkeiten, wobei der TSV die besseren hatte, aber leider gleich zweimal am Aluminium scheiterte. Schon nach 2 Minuten traf Dominic Küz aus 18 Metern den rechten Pfosten und nach einer knappen halben Stunde klatschte ein Freistoß von Angelo Andriola an die Querlatte. Nach dem Seitenwechsel war Sillenbuch zunächst das bessere Team, aber mit der Einwechslung von Birkle kam nach einer Stunde frischer Wind ins TSV Spiel. Gleich mit seinem ersten gewonnenen Zweikampf leitete er die Führung ein. Ein Pass zu Küz, der den Ball schön für Andriola in die Gasse legte, ein trockener Schuss – 1:0. Jetzt waren die Rot-Weißen klar am Drücker, versäumten es aber leider das zweite Tor zu machen. Erst lenkte der Keeper einen Schuss von Andriola gerade noch so mit den Fingerspitzen zur Ecke, dann köpfte Andi Kaipl nach einer Ecke freistehend aus 5 Metern übers Tor und schließlich schaffte es Birkle nicht, einen tollen Querpass von Bayrak im Tor unterzubringen. Wie so oft im Fußball sollte sich der leichtfertige Umgang mit Torchancen rächen. Nach 78. Minuten nützten die Gastgeber ein Missverständnis in der TSV Abwehr zum Ausgleich. 10 Minuten vor Spielende hatte dann Schiedsrichterin Joos noch ihren großen Auftritt. Sie schickte Michi Müller mit gelb-rot vom Platz, obwohl dieser zuvor noch gar nicht verwarnt war. Keine Überprüfung, keine Rückfragen, unglaublich! Natürlich dürfen auch Schiedsrichter(innen) Fehler machen, aber nicht solche! Rückennummern nach ausgesprochenen Verwarnungen auf den Notizblock schreiben zu können gehört eigentlich zu den Grundvoraussetzungen. Ein Lob an unsere Spieler, die diese krasse Fehlentscheidung diszipliniert hinnahmen.    V.M.

 

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl, Riegel, Kattenberg (85. Briem), Andriola, Giersdorf, Müller, Küz (69. Kovac), Tusino, Bayrak, Michelberger (62. Birkle)

Zuschauer: 70

Schiedsrichter: Melissa Joos / L.-Echterdingen

 

Samstag, 17.08.2013


TSV – Calcio Leinfelden-Echterdingen                   0:3 (0:2)
Tore: 0:1 Meha (12.), 0:2 Meha (19.), 0:3 Vujevic (50.)

Besonderes:   -


Die Gäste aus Calcio zeigten sich schon zum Saisonstart in blendender Verfassung und entführten völlig zu Recht die 3 Punkte aus dem Weilerhau. Allerdings machte es ihnen die in allen Belangen hoffnungslos unterlegene TSV-Elf auch recht leicht. Nach dem frühen Doppelpack des Ex-Plattenhardter Feriz Meha waren unsere Jungs bemüht sich nicht überrollen zu lassen, was ihnen dank des gut aufgelegten Keepers Alex Busse auch gelang. Als jedoch Calcio 5 Minuten nach dem Seitenwechsel auf 3:0 erhöhte ergaben sich die Rot-Weissen fast wehrlos und der Titelfavorit konnte schalten und walten wie er wollte und hätte bei konsequenterer Chancenauswertung deutlich höher gewinnen können. Das urlaubsbedingt neben dem Trainer Marco Russo noch 6 Spieler fehlten mag ein Grund, aber keine Ausrede für die schwache Vorstellung gewesen sein.    V.M.

 

TSV Plattenhardt: Busse, Kaipl (61. Suhr), Potsolidis (61. Focht), Riegel, Andriola (53. Küz), Birkle, Giersdorf, Müller, Tusino, Briem, Bayrak

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Moritz Kuhn / Pforzheim

Hier finden Sie uns:

TSV Plattenhardt 1895 e.V.
Im Weilerhau

70794 Filderstadt


Geschäftsstelle
Kirsten Alber
Telefon 0711 771393
Telefax 0711 99709570
Geschaeftsstelle@tsvplattenhardt.de

 

Bürozeiten:

Mittwoch, 17:30 bis 19:30 Uhr

Kursangebote

 YOGA (Fit und Gesund) 

              

Hier geht's direkt zur Fußball-Abteilung: